Nur das Beste Fleisch ist gut genug – Gallowayfleisch

Frei von Hormonen, Schwermetallen, Pestiziden und Antibiotika-Rückständen. Als Ergebnis der ganzjährigen, artgerechten Weide- und Freilandhaltung der Tiere zeichnet sich das Fleisch des Galloway-Rindes durch seinen hohen Gesundheitswert aus. Das Galloway-Fleisch hat einen hohen Anteil an essentiellen Fettsäuren (z.B. hat die OMEGA-3-Fettsäure einen Colesterin-senkenden Effekt, während der Anteil der gesundheitsbedenklichen Linolsäuren Omega 6 relativ gering ist). Neben den gesundheitlichen Aspekten ist das Fleisch des Galloway-Rindes sehr zart und saftig, gut marmoriert und verfügt über ein außergewöhnlich schmackhaftes Aroma. Eine medikamentöse Behandlung war bis heute bei keinem unserer Galloways erforderlich.

Beef Cuts big

Das Ergebnis einer Untersuchung von Gourmet-Fleisch (Albrecht, 1997) zeigt eindeutig die Überlegenheit der Rasse Galloway. Im Vergleich mit den Rassen „Deutsch Angus“, „Schwarzbunte“ und „Weißblaue Belgier“ konnte das Galloway in allen untersuchten Bereichen als eindeutiger Gewinner hervorgehen.

Der Anspruch, dass Galloway-Fleisch saftig, zart und aromatisch sei, wurde in Tests, welche in jüngster Zeit am United States Department of Agriculture (USDA) Meat Animal Research Center (MARC) in Nebraska durchgeführt wurden, erneut bestätigt.

Im Vergleich mit 10 anderen Rassen sicherten sich die Galloways den 1. Platz in Bezug auf Geschmack und Saftigkeit.

Vorteile des Galloway-Fleisch auf einen Blick

  • Höchste Fleischqualität durch artgerechte Haltung unter ökologischen Gesichtspunkten
  • Hervorragender Geschmack, saftig, fettarm und zart
    • Die Tiere werden stressfrei in einer Schlachterei aus der Region geschlachtet, wohin Sie von uns persönlich transportiert werden.

Gallowayfleisch - Zahlen, Daten, Fakten

Ausgewachsene (Alter: ca. 2-3 Jahre) „durchschnittliche Galloways“ weisen objektiv betrachtet folgende Größen und Gewichte auf:

  • Bullen: Widerristhöhe: ca. 136 cm, Gewicht: ca. 900 kg
  • Kühe: Widerristhöhe: ca. 124 cm, Gewicht: ca. 600 kg

Wir betreiben unseren Zuchtbetrieb aus Leidenschaft zu den Tieren, der Natur und der Umwelt.  Bei der Auswahl unserer Mutterkühe und des Deckbullen achten wir darauf, dass diese möglichst großrahmig sind und somit in Bezug auf Größe und Gewicht über dem „Durchschnittsgalloway“ liegen. Folglich ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Ihr Galloway ebenfalls eine überdurchschnittlich gute Wachstumsentwicklung haben wird. Wir bieten Ihnen ausschließlich Bullenkälber zum Leasing an, da diese bereits nach 2-2,5 Jahren ein reines Schlachtgewicht zwischen 230-350 Kg erzielen können.

Die Römer kannten und rühmten bereits das vorzügliche Fleisch der schwarzen Rinder. Galloways waren die einzigen Lebewesen, die den Hadrianswall, der die römische Provinz Britannia vor den Stämmen aus Schottland schützte, von Norden her passieren durften.
Der schottische Historiker ‚Hector Boence‘ (1570) schrieb über die Galloways: „In dieser Region gibt es viele gute Kühe und Ochsen, dessen Fleisch köstlich und zart ist“
Der flämische Geograph und Historiker Abraham Ortelius schrieb 1573: „In Carrick – zu jener Zeit geografisch ein Teil Galloways – gibt es Ochsen von beeindruckender Größe. Ihr Fleisch ist zart, süß und saftig.“
Der berühmte Angus Züchter ‚Mr. William McCombie‘ sagte 1870: Es gibt keine andere Rasse, die pro Pfund mehr wert ist, als ein erstklassiges Galloway.‘
Rasse Geschmack Saftigkeit
Galloway 4.89 5.14
Aberdeen-Angus 4.87 5.12
Pinzgauer 4.88 5.10
Shorthorn 4.89 5.08
Piemonteser 4.78 5.05
Longhorn 4.84 5.04
Hereford 4.84 5.02
Charolais 4.86 4.93
Gelbvieh 4.75 4.93
Salers 4.83 4.93
Nellore 4.78 4.75